News - Detailansicht
22.09.2021

Start Up-Veranstaltung 2021

Die Frankfurter E-Handwerke begrüßen die neuen Auszubildenden

Nachdem im vergangenen Jahr die Start Up-Veranstaltung coronabedingt leider ausfallen musste, war die Innung für Elektro und Informationstechnische Handwerke Frankfurt am Main froh, am 21. September 2021 rund 100 Gäste zur diesjährigen Begrüßungsfeier empfangen zu können. Den Rahmen hierzu bot dankenswerter Weise die Frankfurter Werner-von-Siemens-Berufsschule in der Gutleutstraße.

Neben den Vertretern der Innung, allen voran Obermeister Marcel Schmitt und Ausbildungsbeauftragter Andreas Heinzelmann sowie den Prüfungskommissionsvorsitzenden Thomas Romann, Rainer Graupner und Jörg Lehberger, stellten sich auch Ansprechpartner des Fachverbands Elektro- und Informationstechnik Hessen/Rheinland-Pfalz, der Werner-von-Siemens-Schule (Frankfurt), der August-Bebel-Schule (Offenbach), des Berufsbildungs- und Technologiezentrums der Handwerkskammer Frankfurt-Rhein-Main, des Bildungswerks der Hessischen Wirtschaft sowie der Gesellschaft für Jugendbeschäftigung (gjb) den Fragen der Jugendlichen.

Unter Einhaltung der 3G-Coronaregeln begrüßte Marcel Schmitt zu Beginn die neuen Auszubildenen. Im Anschluss betonte Andreas Heinzelmann die Bedeutung des Nachwuchses für die gesamte E-Branche, aber auch für die Klimaziele der Stadt Frankfurt und des Bundes. Tilmann Stoodt, Schulleiter der Werner-von-Siemens-Schule, wünscht den jungen Menschen abschließend einen guten Start in ihr Berufsleben und dass die Ausbildung und die damit verbundene Berufsschulbildung den Startern viel Spaß und Perspektiven für ihr künftiges Berufsleben bietet.

Im Anschluss bot sich den Teilnehmern die Möglichkeit, an den 8 Themeninseln alle relevanten Ansprechpartner ihrer Ausbildungszeit kennenzulernen. Wie auch in den Vorjahren nahmen die Gäste der Veranstaltung das Angebot umfangreich wahr und so ergaben sich viele interessante Gespräche und Einblicke für alle Beteiligten.

„Die Durchführung der Start-Up-Veranstaltung in Präsenzform ist uns sehr wichtig,“ sagt Andreas Heinzelmann. „Wir möchten den neuen jungen Frauen und Männern einen möglichst guten Start in ihren Beruf ermöglichen. Sie sind die Zukunft der E-Handwerke und ihre Fähigkeiten und Leistungen werden die Zukunft von Deutschland maßgeblich beeinflussen.“

Sie möchten Mitglied werden? Schreiben Sie uns: info(at)eiffm.de oder rufen Sie uns an: 069/7075151