Strategiepapier 2030

Strategiepapier 2030

Innung legt Grundstein für Ausrichtung der Innungspolitik

Im Sommer dieses Jahres entschied der zu diesem Zeitpunkt noch amtierende Vorstand der Innung für Elektro- und Informationstechnische Handwerke Frankfurt am Main in diversen internen Arbeitskreisen sich über die wesentlichen Herausforderungen der laufenden Dekade zu verständigen. Herausgekommen sind 6 Arbeitsthesen, in denen die Innung dringenden Handlungsbedarf sieht, um die Unterstützung seiner Mitglieder weiter zu optimieren. Entstanden ist das Strategiepapier 2030, dass einen Fahrplan für die Innungsarbeit in den nächsten Jahren darstellt.

Das sind die 6 Arbeitsthesen des Strategiepapiers 2030:

  • Ausbildungs- und Nachwuchswerbung
  • Fachkräftesicherung
  • Verbesserung der Informationsvermittlung
  • Digitalisierung in den E-Handwerken
  • Mitgliederwerbung
  • Mitgliederbindung

Pflichtenheft für neuen Vorstand

Probleme zu benennen ist aber nur der erste Schritt auf dem langen Weg der Optimierung. Natürlichen hat sich der scheidende Vorstand auch bereits erste Lösungsansätze überlegt und diese dem in der Jahreshauptversammlung am 27. Oktober 2021 neu gewählten Vorstand mit auf dem Weg gegeben. Damit versteht sich das Strategiepapier 2030 auch als Pflichtenheft für die nun begonnene neue Amtsperiode.

Mitglieder-Beteiligung an der Lösungsfindung

„Die Rückmeldungen der Mitglieder signalisieren uns, dass man grundlegend zufrieden mit der Innungsarbeit der Frankfurter E-Handwerke ist. Das ist jedoch kein Grund sich auszuruhen“, sagt Obermeister Marcel Schmitt. „Der Markt unterliegt seit ein paar Jahren einem derart großen Wandel – hier sind der Fachkräftemangel und der technologische Wandel beispielhaft zu nennen – dass ein „weiter so“ unweigerlich ein Stillstand in einem rasant ändernden Umfeld bedeutet. Dem nun ausgeschiedenen und auch dem neuen Vorstand ist dies bewusst und so freuen wir uns darauf, gemeinsam mit Ihnen die Leistung der Innungsarbeit neu justieren zu können.“

„Gemeinsam mit Ihnen“ – damit meint Obermeister Schmitt, dass alle Innungsmitglieder eingeladen sind, sich an der Lösungsfindung zu beteiligen. Jeder der zu den Diskussionen zu einer oder mehreren Arbeitsthesen etwas beitragen möchte, ist herzlich eingeladen, an der Vorstandssitzung zu dem jeweiligen Thema teilzunehmen.

Sie wollen sich an der Diskussion zu den Arbeitsthesen beteiligen? Kontaktieren Sie Innungsgeschäftsführer Mirko P. Krebs unter 069 707 5153 oder per E-Mail. Wir freuen uns auf Ihr Mitwirken uns senden Ihnen eine Einladung zur Vorstandssitzung.

Download des Strategiepapiers

Sie möchten Mitglied werden? Schreiben Sie uns: info(at)eiffm.de oder rufen Sie uns an: 069/7075151